Reine Gedankenspiele!!!

Ich habe jetzt echt eine ganze Weile nichts mehr geschrieben, aber das ist in Ordnung, weil niemand diese Auszüge je lesen wird (wenn doch nehmt sie bitte nicht so ernst -.-).

Meine ewigen Psychosen bzw. eher Neurosen haben einfach ihren Höhepunkt erreicht und die Tatsache sie niderzuschreiben macht das Ausdrücken einfach viel leichter. Dies alles natürlich nur unter der Prämisse, dass niemand so dumm ist die Polizei wegen solch einer Lapalie zu alarmieren. Das wäre echt die unnötigste Aktion, die die Welt je gesehen hat.

Ich habe laut meines Blogs (und bedauerlicherweise in echt noch öfter) schon oft von der großen "Liebe" phantasiert". Nun habe ich es echt mit vielen Lügen und Betrug gegenüber mir selbst und vor allem anderen geschafft sie zu finden und ich schaffe es innerhalb eines Abends, dass sie mich hasst... Ich bin echt wertlos.

Das wollte ich nur mal losgeworden sein, deshalb ist jede mögliche Alarmierung unnötig, weil niemand zu Schaden kommen wird.

15.3.14 02:44, kommentieren

Ein weiteres Gedicht

Guter Gevatter


Ich grüße dich, du guter Freund,
nun bist du endlich da.
Ich hatte schon geträumt, dass es
noch dauert Tag und Jahr.

Denn kamst du bisher nie,
selbst in der größten Not.
Auch wenn ich flehte auf dem Knie,
bliebst fern, als wärst du tot.

Auch befasstest du dich nicht
mit all dem schlechten Leben,
das sich befindet hier um mich,
als würd's dich garnicht geben.

Hast Einfluss auf die Welt die ganze,
niemand kann dir widersteh'n.
Ob Mensch, ob Tiere oder Pflanze,
sie werden alle mit dir geh'n.

Nun endlich kommst du her zu mir
und weil keiner mich vermisst,
so folge ich freiwillig dir,
mein Retter du nun bist.

24.11.10 23:08, kommentieren

Ode an den guten Freund

Sieh her,
nun schau mich doch mal an.
Sieh her,
auch wenn ich null und nichtig.
Sieh her,
auch wenn ich garnichts kann.
Sieh her,
denn noch, da existier ich.

Nun komm,
hörst du nicht wie ich flehe?
Nun komm,
und rette mich.
Nun komm,
ich brauche deine Nähe.
Nun komm,
ich schaff' es nicht.

Halt' mich,
ganz feste in der Zange.
Halt' mich,
ich weiß nicht was zu tun.
Halt' mich,
ich kann das nicht mehr lange.
Halt' mich,
sonst kann ich niemals ruh'n.

So töte,
ich dacht' ich bin dir wichtig.
So töte,
Leid findet eine Wende.
So töte,
doch bitte mach es richtig.
So töte,
weil ich es sonst beende.

1 Kommentar 17.11.10 17:08, kommentieren